Hier schlägt das Herz des neuen Superjet-Antriebs Rostec
19 Bilder

Hier schlägt das Herz des neuen Superjet-Antriebs

Awiadwigatel PD-8 Hier schlägt das Herz des neuen Superjet-Antriebs

In Russland haben die Zulassungstests mit dem PD-8-Kerntriebwerk für den SSJ-New begonnen.

Die Vereinigte Triebwerksbaugesellschaft (ODK) hat das Kerntriebwerk (Hochdruckverdichter, Brennkammer und Hochdruckturbine) des neuen Antriebs für den Suchoi Superjet auf einem Höhenprüfstand des Zentralinstituts für Flugmotoren (ZIAM) in Moskau erprobt. Dabei wurden die Betriebsbedingungen in Flughöhen bis zu zwölf Kilometern simuliert.

Die Tests sind Teil des Zertifizierungsverfahrens des Awiadwigatel PD-8 und sollen nach Angaben der Staatsholding Rostec, zu der ODK gehört, die Bewertung der Leistungscharakteristik des Hochdruckverdichters erleichtern. Die Höhentests hätten das vorberechnete thermische Modell des Verdichters bestätigt.

Patrick Zwerger
19 Bilder

"Das PD-8-Kerntriebwerk muss bis März 2023 noch einige Zertifizierungstests bestehen. Sie werden gleichzeitig mit den Prototypentests des Triebwerks durchgeführt, die bereits im März 2022 beginnen sollen", so Wladimir Artyakow, erster stellvertretender Geschäftsführer bei Rostec. Rostec hofft auf eine Zulassung des Triebwerks 2023.

Der Zweiwellen-Turbofan PD-8 soll den SSJ-New antreiben, eine "russifizierte" Version des Suchoi Superjets, der aus einem höheren Anteil von im Inland gefertigten Komponenten besteht. Das PD-8 wurde aus dem größeren PD-14 der Irkut MS-21 abgeleitet. Bisher nutzt der Superjet als Antrieb zwei PowerJet SaM146, die von einem französisch-russischen Joint Venture (Safran Aircraft Engines und NPO Saturn) gebaut werden.

Zur Startseite
Flugzeugtechnik Triebwerke Airbus testet die Verwendung von SAF im A400M-Tansporter. Versuche in Sevilla Airbus A400M testet SAF

Das A400M-Programmteam hat seine Testflugkampagne mit Sustainable Aviation...