in Kooperation mit

Neues Triebwerk von GE

Erstes GE9X in der Endmontage

15 Bilder

Das erste komplette GE9X-Testtriebwerk von GE Aviation befindet sich in der Endmontage. Es soll noch im ersten Halbjahr 2016 getestet werden.

Vier Jahre, bevor das GE9X an einer Boeing 777X in Dienst gehen soll, wird das erste komplette Testtriebwerk (first engine to test, FETT) zusammengebaut. Tests sollen in der ersten Jahreshälfte 2016 stattfinden, teilte der amerikanische Triebwerkshersteller GE Aviation am Dienstag mit.

Die Entwicklung des GE9X begann vor beinahe fünf Jahren und umfasste Erporbungen auf Komponenten- und Systemebene sowie mit einem Kerntriebwerksdemonstrator, um neue Technologien und Materialien zu validieren. Mit dem ersten Testtriebwerk sollen der Betrieb des kompletten Antriebssystems sowie aerodynamische und thermische Charakteristika untersucht werden.

Das zweite GE9X-Testtriebwerk soll nach Angaben von GE 2017 in die Erprobung gehen, dann sollen auch Flugtests stattfinden. Die Zulassung wird für 2018 erwartet.

Das GE9X leistet 453 Kilonewton Schub und soll laut GE das größte jemals produzierte Triebwerk werden. Das Fan-Gehäuse aus Verbundwerkstoffen hat einen Durchmesser von 3,4 Metern, die 16 Fanschaufeln bestehen aus Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoffen. Der elfstufige Hochdruck-Verdichter soll ein Rekorddruckverhältnis von 27:1 erzeugen. Bisher wurden nach Angaben von GE fast 700 GE9X bestellt.

Top Aktuell Rolls-Royce Trent XWB in Dahlewitz Rolls-Royce in Deutschland 100. Trent XWB aus Dahlewitz geliefert
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 777F Alle Fakten Boeing 777-200
Anzeige
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)