IAI Point Blank
Kampfdrohne für den Handstart

Das US-Verteidigungsministerium hat IAI einen mehrjährigen Vertrag in Höhe von mehreren Millionen Dollar für die Entwicklung und Lieferung der neuen Angriffsdrohne Point Blank erhalten.

IAI Point Blank für die USA.
Foto: IAI

Point Blank wiegt knapp sieben Kilogramm und ist unter einem Meter lang. Der Flugkörper kann in Höhen über 500 m knapp 20 Minuten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 286 km/h fliegen und in der Luft schweben, während die Art des Ziels und seine genaue Position vor dem Angriff bestätigt werden.

Der Flugkörper wird senkrecht aus der Hand gestartet und von einem einzigen Soldaten bedient. Auch eine Rückkehr und ein Schwebeflug für die Bergung sind möglich. Laut IAI sind Versionen mit elektro-optischen Systemen für Überwachungsflüge oder mit einem Sprengkopf ( zwei Kilogramm) zur Zerstörung des Ziels möglich.

Unsere Highlights

Das System ist laut IAI die Antwort auf die Forderung, taktischen Einheiten – von kleinen taktischen Teams bis hin zur Bataillonsebene – eine unabhängige und organische Fähigkeit zur Erhöhung ihrer Durchschlagskraft zu bieten. Point Blank ermöglicht es diesen Einheiten, eine Vielzahl von Zielen in Echtzeit mit großer Präzision und hoher Letalität anzugreifen, ohne dass sie Unterstützung benötigen.

Point Blank wird von IAI hat als Hauptauftragnehmer für das Irregular Warfare Technical Support Directorate (IWTSD) des US-Verteidigungsministeriums entwickelt. IAI will dem US-Verteidigungsministerium noch in diesem Jahr die ersten Prototypen und Schulungen für die operationelle Erprobung und Bewertung zur Verfügung stellen.

Die aktuelle Ausgabe
FLUGREVUE 03 / 2023

Erscheinungsdatum 05.02.2023

Abo ab 51,99 €