in Kooperation mit

Elektronik-Testkammer in Patuxent River

P-8A Poseidon prüft neues IFF-System

19 Bilder

Die US Navy hat notwendige Test des AN/UPX-43 Freund-Feind-Kennungssystems komplett in der Absorberkammer in Patuxnt River durchgeführt.

Laut Navair ergab sich durch das Simulationsverfahren eine erhebliche Zeit- und Kostenersparnis. Statt in etwa zwölf Wochen dauerten die Tests nur dreieinhalb Wochen. Die Kosten für den Flugtest wären bei 5,3 Millionen Dollar gelegen während für den Testbetreib in der Kammer nur 800000 Dollar aufgewendet werden mussten.

Die Entwicklungsergebnisse der IFF-I-Infrastruktur drs P-8A unter Verwendung der Multi-Jammer Characterization Wall werden mit den Ergebnissen früherer Flugtests im AIMS Program Office verglichen, um die Fähigkeit für zukünftige P-8A AIMS-Zertifizierungen nachzuweisen.

In der kontrollierten Umgebung konnten die Tester viele Methoden ausprobieren, die keine Optionen sind, wenn ein Flugzeug in der Luft ist. Man konnte den Problemen auf den Grund gehen und sie schneller lösen, so Navair.

Wenn die Testmethoden genehmigt und als erfolgreich eingestuft werden, können diese Methoden auch für andere Marineflugzeuge wie die MQ-25 Stingray, die F-18 Super Hornet, die MH-60R Seahawk und die F-35 Lightning II verwendet werden.

Top Aktuell First Female F-35B Pilot Grundkurs abgeschlossen Erste F35B-Pilotin fliegt beim US Marine Corps
Beliebte Artikel C-130 Hercules ohne neues Flügelmittelstück können Probleme mit dem "Rainbow Fitting" haben Risse in der Flügelbefestigung US Air Force groundet Teil der C-130-Flotte KC-46 refuels A-10 Probleme mit dem Tankausleger Boeing muss KC-46A nachbessern
Stellenangebote BHS Helicopterservice stellt ein Sales Manager & Head of Ground Operations (m/w/d) Stellenausschreibung LBV & das Land Brandenburg Inspektor für Lizenz- und Prüfungswesen (m/w/d) Airbus Defense and Space Manching sucht DICH! EASA/DEMAR PART66 Certifying Staff (m/w/d) CAT B1/CAT B2
Anzeige