in Kooperation mit
Eurofighter der Luftwaffe und der Royal Air Force trainieren mit der MiG-21 LanceR den Luftpolizeidienst in Rumänien. RAF / Crown Copyright 2021

Eurofighter von RAF und Luftwaffe trainieren in Rumänien

Gemeinsame Trainingsflüge für das Air Policing RAF und Luftwaffe in Rumänien

Am Freitag wurde in Rumänien der erste gemeinsame bewaffnete Trainingsflug von einem Typhoon der RAF und einem Eurofighter der Luftwaffe durchgeführt.

Für den Event waren eigens Air Marshal Mayhew, der stellvertretende Befehlshaber Operationen der RAF und Generalleutnant Ingo Gerhartz, der deutsche Inspekteur der Luftwaffe nach Rumänien geflogen, um dem gemeinsamen NATO Air Policing beizuwohnen. Sie wurden von Generalmajor Pana, dem Chef der rumänischen Luftwaffe, empfangen.

Das RAF-Detachement in Rumänien wird vom 121 Expeditionary Air Wing gebildet, das die erweiterte NATO-Luftpolizeimission durchführt. 40 Mann des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 Richthofen sind derzeit in den 121 EAW integriert, und gemeinsam führen die Angehörigen der beiden Luftstreitkräfte die jüngste Runde der NATO Air Policing-Integration durch.

Der Kommandeur der Gruppe des Taktischen Luftwaffengeschwaders 71 'Richthofen', Oberstleutnant Christoph Hachmeister, sagte, dass die gemeinsamen Flüge eine "Eine hervorragende Gelegenheit sind, mehr über unsere Verfahren am Boden und in der Luft zu lernen."

Er fügte hinzu: "Obwohl der EAW und der TAW 71 "R" mit dem gleichen Waffensystem arbeiten, gibt es unterschiedliche nationale Vorschriften. Dieser Austausch zwischen Piloten, Ingenieuren, den Logistikteams und anderem Unterstützungspersonal bietet eine einmalige Chance, eine gemeinsame Basis für gemeinsame Einsätze zu schaffen. Dieser Einsatz markiert den nächsten Schritt für das Plug & Fight-Konzept, das in Zukunft zu einem kombinierten Air Policing führen wird."

Während der Zeremonie unterzeichneten Generalleutnant Gerhartz und Generalmajor Pana eine Absichtserklärung für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen zwischen Rumänien und Deutschland im Bereich der Luftstreitkräfte. Air Marshal Mayhew und Generalleutnant Gerhartz erklärten außerdem, dass in Kürze eine gemeinsame Erklärung zur Interoperabilität von britischen und deutschen Typhoon/Eurofightern unterzeichnet werden soll.