Eine F-35C der "Argonauts" war in einen Landeunfall auf der "Carl Vinson" verwickelt. US Navy
23 Bilder

Lockheed Martin F-35C: Landeunfall auf der USS „Carl Vinson“

Fangseil gerissen? Landeunfall mit F-35C auf der USS „Carl Vinson“

Bei einem Landeunfall mit einer F-35C der Strike Fighter Squadron 147 (VFA-147) "Argonauts." auf dem Flugzeugträger Vinson wurden am Montag acht Soldaten verletzt. Details sind noch nicht bekannt.

Laut ersten Angaben der US Navy rettete sich der Pilot mit dem Schleudersitz und wurde von einem Hubschrauber aus dem Wasser geborgen. Sein Zustand sei stabil, hieß es.

An Deck wurden insgesamt sieben Matrosen verletzt; drei Matrosen benötigten MEDEVAC zu einer medizinischen Behandlungseinrichtung in Manila, Philippinen, und vier wurden vom medizinischen Personal an Bord behandelt. Alle drei MEDEVACs werden als stabil eingeschätzt. Von den vier Matrosen, die vom medizinischen Personal an Bord behandelt wurden, sind drei wieder entlassen worden.

Weitere Einzelheiten und die Ursache des Unglücks werden laut Navy derzeit untersucht. Nicht offiziell gesagt wurde bisher, was mit der Lightning II passiert ist, insbesondere, ob sie über Bord ins Südchinesische Meer fiel. Die Spekulationen gehen dahin, dass bei der Landung ein Fangseil gerissen ist. Es ist dies der erste Unfall einer F-35C auf einem Träger. Die Marineversion der Lightning ist seit letzten August auf der "Vinson" auf der ersten Einsatzfahrt.

Die USS "Carl Vinson" kreuzt derzeit im Südchinesischen Meer. Seit dem 23. Januar übt sie gemeinsam mit der USS "Abraham Lincoln". Die CVN 72 lief zu Jahresbeginn in San Diego aus. Er ist der erste Träger der US Navy, der von einer Frau geführt wird.

Der Air Wing CVW-2 der "Vinson besteht aus einer F-35C-Staffel, "Argonauts" of Strike Fighter Squadron (VFA) 147; drei F/A-18E/F Super Hornet Staffeln, die "Bounty Hunters" VFA-2, die "Stingers" VFA-113, und die "Golden Dragons" VFA-192; den "Gauntlets" der Electronic Attack Squadron (VAQ) 136, mit der EA-18G Growler; den "Black Eagles" der Airborne Command and Control Squadron (VAW) 113, mit der E-2D Advanced Hawkeye; den "Titans" der Fleet Logistics Multi-Mission Squadron (VRM) 30, mit der CMV-22B Osprey; den "Black Knights" der Helicopter Sea Combat Squadron (HSC) 4, mit MH-60S Sea Hawk; und den "Blue Hawks" der Helicopter Maritime Strike Squadron (HSM) 78, mit MH-60R Sea Hawk.

Militär Kampfflugzeuge Northrop Grumman B-21 Raider B-21 Raider Amerikas neuer Superbomber kommt später

Geplant war der Erstflug des neuen Nurflüglers B-21 eigentlich für 2022.