Neuer Job mit 50 Jahren
Belgische Hercules fliegen bald für Pakistan

Die belgische Luftwaffe nahm 2021 Abschied von ihren letzten Hercules-Transportern. Nach fast 50 Jahren Dienstzeit gaben die C-130H den Stab an den Airbus A400M weiter. Doch der Ruhestand währte nicht lange: sieben belgische "Hercs" fliegen in Pakistan weiter.

Belgien mustert seine C-130H Hercules aus. Die A400M übernimmt.
Foto: Luftstreitkräfte Belgien

Die erste Maschine ist schon umlackiert: Im Internet tauchten jüngst erste Fotos auf, die eine ehemals belgische C-130H in den Farben der pakistanischen Luftwaffe zeigen. Bei dem Flugzeug handelt es sich um die Hercules mit der Seriennummer 382-4483. 49 Jahre lang war dieses Exemplar Teil der belgischen Luftwaffe. Dort trug es das Kennzeichen CH-12 und war stationiert in Melsbroek. Fabrikneu geliefert im Jahr 1972, leistete die CH-12 den Belgiern bis Ende 2021 treue Dienste, bevor sie – zusammen mit ihren Schwestermaschinen – aufs Abstellgleis geschoben wurde.

Unsere Highlights
Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogenen Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzbestimmungen.

Sieben "Hercs" für Pakistan

Doch dort blieb die CH-12 nur für kurze Zeit. Denn während in Belgien mit dem Airbus A400M ein völlig neues Muster das Zepter bei den Transportfliegern übernommen hat, weiß man die Qualitäten der ehemals belgischen "Hercs" in Pakistan umso mehr zu schätzen. Bereits 2019 klopfte die pakistanische Luftwaffe bei den Kollegen in Belgien an und bekundete ihr Interesse an den robusten Viermots. 2021 wurde der Deal festgezurrt, demgemäß Pakistan sieben ausrangierte C-130H aus Melsbroek übernehmen wird.

Asuspine (GFDL 1.2)
Pakistan besitzt bereits einige Hercules, die ab 1962 geliefert wurden. Darunter auch diese C-130E. Die Flugzeuge wurden im Lauf der Zeit neu motorisiert.

Jungspunde unter den Methusalems

Pakistan besitzt selbst bereits 14 bis 16 eigene Hercules der frühen Versionen C-130B und C-130E. Die sind allerdings noch älteren Baujahrs als die belgischen C-130H. Sie wurden schon ab 1962 ausgeliefert, weshalb die allesamt rund 50 Lenze zählenden Flugzeuge aus Belgien den beachtlichen Altersschnitt der taktischen Transporterflotte Pakistans zumindest ein klein wenig herabsetzen.

Laut Informationen des niederländischen Portals Scramble haben die Pakistanis sich die C-130 mit den belgischen Kennungen CH-01, CH-04, CH-05, CH-07, CH-09, CH-11 und CH-12 gesichert. Letztere begab sich, bereits im Farbkleid ihres neuen Dienstherrn und versehen mit der Kennung 483, am 25. Juli in Belgien auf einen zweistündigen Testflug. Die Überführung in die neue Heimat wird für das kommende Wochenende erwartet.

Die aktuelle Ausgabe
FLUGREVUE 02 / 2023

Erscheinungsdatum 06.01.2023

Abo ab 14,00 €