in Kooperation mit
Saab Gripen E - erstes Flugzeug für Brasilien Saab

Saab in Linköping

Erste brasilianische Gripen E fliegt

Bei Saab in Linköping startete am Montag die erste für Brasilien bestimmte Gripen E zu ihrem Erstflug.

Testpilot Richard Ljungberg hob um 14:41 Uhr ab und war 65 Minuten in der Luft, um eine Reihe von Testpunkten zur Überprüfung der grundlegenden Handling- und Flugeigenschaften in verschiedenen Höhen und Geschwindigkeiten abzuarbeiten. Der Hauptzweck war es, zu überprüfen, ob das Verhalten des Flugzeugs den Erwartungen entspricht.

„Der Flug war reibungslos und das Flugzeug verhielt sich genau so, wie wir es in den Rigs und Simulatoren gesehen haben. Es war auch das erste Mal, dass wir mit dem Wide Area Display im Cockpit geflogen sind, und ich freue mich, dass sich meine Erwartungen bestätigt haben“, sagte Saab-Testpilot Ljungberg.

Die Gripen E, Seriennummer 39-6001, ist das erste brasilianische Serienflugzeug und wird im Rahmen des gemeinsamen Versuchsprogramms als Testflugzeug eingesetzt, zum Beispiel um Tests von taktischen Systemen und Sensoren durchzuführen. 39-6001 wird in der brasilianischen Luftwaffe als F-39 bezeichnet und hat die Hecknummer 4100.

Die Hauptunterschiede bestehen in einem völlig neues Cockpit-Layout mit einem großen Wide Area Display (WAD), zwei kleinen Head Down Displays (sHDD) und einem neuen Head Up Display (HUD). Ein weiterer wesentlicher Unterschied ist ein aktualisiertes Flugsteuerungssystem mit aktualisierten Steuergesetzen für die Gripen E.

Zur Startseite
Militär Kampfflugzeuge Die erste Lockheed Martin HC-130J für das USAF Reserve Command geht an die 39th Rescue Squadron auf der Patrick Air Force Base, Florida. Patrick Air Force Base in Florida Erste HC-130J für USAF Reserve

Lockheed Martin übergab am Donnerstag die erste HC-130J Combat King II der...