in Kooperation mit

Vertrag für 28 Fighter

Kuwait bestellt Super Hornet

16 Bilder

Das Pentagon hat am Freitag den Verkauf von 28 Boeing F/A-18E/F an Kuwait im Wert von rund 1,2 Milliarden Dollar bestätigt.

Der Export der neuen Kampfflugzeuge war bereits im November 2016 vom US Außenministerium genehmigt worden. Bis zu 40 Flugzeuge waren im Gespräch. Nun enthält der Vertrag 22 Einsitzer und sechs doppelsitzige F/A-18F, die bis September 2022 geliefert werden sollen.

Der Preis von bis zu 1,2 Milliarden Dollar (975 Millionen Euro) beinhaltet Anpassentwicklungen, spezielle Radarwarnsysteme und Bewaffnung. Für Boeing sichert der Auftrag die Super-Hornet-Produktionslinie in St. Louis ab, bis die US Navy weitere Bestellungen erteilt.

Top Aktuell Die erste Boeing P-8A Poseidon für die RAF flog am 12. Juli 2019 Neuer Seefernaufklärer Erste P-8A Poseidon für die RAF fliegt
Beliebte Artikel Panavia Tornado der Luftwaffe Aufbau einer Multinational Air Group Luftwaffe: „MAGDAYs“-Übung mit F-35 Lockheed Martin F-16 Fighting Falcon Der Bestseller unter den Kampfjets
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige