In Kooperation mit
Anmelden
Menü

Starship-Erstflug in den "kommenden Wochen"

    Elon Musks Riesenrakete
    Starship-Erstflug in den „kommenden Wochen“

    Die gigantische Mond- und Marsrakete muss zunächst eine Reihe von Bodentests bestehen.

    Starship-Erstflug in den „kommenden Wochen“
    Foto: SpaceX

    SpaceX bereitet das Starship auf dem unternehmenseigenen Testgelände Starbase in Boca Chica, Texas, auf den ersten Orbitalstart vor. Der soll in den "kommenden Wochen" stattfinden, wie das Raumfahrtunternehmen von Elon Musk am 12. Januar twitterte.

    Firmenchef Musk war in einem Tweet am 8. Januar bereits konkreter: "Wir haben Ende Februar eine echte Chance. Startversuch im März scheint sehr wahrscheinlich." Allerdings hat SpaceX die von Musk bisher angekündigten Termine immer wieder gerissen. Zuletzt war die NASA davon ausgegangen, dass das Starship Anfang Dezember 2022 zum Erstflug abheben könnte.

    Unsere Highlights

    Erstmals sollen alle 33 Raptor-Triebwerke gezündet werden

    Das 120 Meter hohe Starship, bestehend aus dem Super-Heavy-Booster 7 und der Starship-Oberstufe 24, steht derzeit voll montiert auf seiner Startrampe. Vor einem ersten Startversuch stehen nun nach Angaben von SpaceX verschiedene Tests an, darunter sogenannte "Full Stack Wet Dress Rehearsals", bei denen die Prozeduren vor dem Start inklusive Betankung geprobt werden. Auch eine statische Zündung aller 33 Raptor-Triebwerke des Booster 7 ist geplant.

    Pléiades Neo © Airbus DS 2023
    Die Starbase von SpaceX mit dem Starship, fotografiert aus dem All von einem Pléiades-Neo-Satellit von Airbus.

    Das Starship ist komplett wiederverwendbar ausgelegt und soll eine Nutzlast von mehr als 100 Tonnen in einen niedrigen Erdorbit befördern. Der Booster soll nach getaner Arbeit zur Startrampe zurückfliegen und dort mithilfe von zwei Fangarmen am Startturm aufgefangen werden. Die Oberstufe ist in verschiedenen Versionen geplant, darunter eine als Mondlandefähre für das Artemis-Programm der NASA. Vor dem ersten bemannten Flug, der derzeit für 2025 geplant ist, will SpaceX mindestens eine unbemannte Testmission zum Mond durchführen.

    Zwischen August 2020 und Mai 2021 hat SpaceX die Starship-Oberstufe bereits bei mehreren Suborbitalflügen erprobt. Von insgesamt sieben Prototypen legten drei Bruchlandungen hin, einer wurde bei einer Explosion zerstört.

    Die aktuelle Ausgabe
    FLUGREVUE 03 / 2023

    Erscheinungsdatum 05.02.2023

    Abo ab 51,99 €