in Kooperation mit
23 Bilder

Größter Dreamliner

Boeing 787-10 erhält Musterzulassung

Die längste Dreamliner-Variante ist bereit für den kommerziellen Liniendienst. Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die ergänzende Musterzulassung erteilt.

Die ersten Boeing 787-10 sollen noch vor Jahresmitte 2018 an den Erstkunden Singapore Airlines ausgeliefert werden, wie der amerikanische Flugzeughersteller am Montag mitteilte.

Die Zulassung durch die FAA erfolgte nach einem erfolgreichen Flugtestprogramm, das im März 2017 begann und mit drei Prototypen durchgeführt wurde. Die Flugzeuge sammelten dabei rund 900 Teststunden. Mit der Zulassung durch weitere Luftfahrtbehörden rechnet Boeing noch vor der Indienststellung des ersten Flugzeugs.

Die 787-10 ist eine gestreckte Variante der 787-9. Die beiden Flugzeuge sind zu 95 Prozent identisch, während die 787-10 in einem Zwei-Klassen-Layout mit 330 Sitzen 40 Plätze mehr bietet als die 787-9. Ihre Reichweite ist mit 11.910 Kilometern 2230 Kilometer geringer als die der 787-9.

Aktuell liegen Boeing nach eigenen Angaben mehr als 170 Bestellungen für die 787-10 vor.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge