in Kooperation mit
22 Bilder

Russische A320-Konkurrenz

Irkut stellt zweiten MS-21-Prototyp fertig

Die zweite MS-21-300 ist am Wochenende aus der Endmontagehalle in Irkutsk gerollt. Der Prototyp soll wohl im Mai Flugtests aufnehmen.

Die Ergebnisse aus der bisherigen Flugerprobung mit dem ersten MS-21-Prototyp seien in die Produktion des zweiten Flugzeugs eingeflossen, so Irkut. Damit dürfte der russische Flugzeughersteller vor allem Änderungen des Flügels meinen. Bei statischen Tests im Februar 2017 war der Flügel bei 90 Prozent der Maximallast gebrochen, wie russische Medien damals berichteten.

"Die Fertigstellung des zweiten Flugzeugs ist ein wichtiger Schritt in der Umsetzung des MS-21-Programms. Dass neue Maschinen dieses Jahr in die Flugerprobung einsteigen, wird eine der Hauptaufgaben des Projekts lösen: die Zulassung der MS-21 termingerecht zu erreichen, die Massenproduktion zu beginnen und die ersten Airliner an Kunden zu übergeben", so Denis Manturow, russischer Minister für Industrie und Handel.

Irkut plant für die Flugerprobung des neuen Zweistrahlers insgesamt vier Testflugzeuge. Die erste MS-21-300, die am 28. Mai 2017 zum Erstflug abhob, wird derzeit am Gromow-Flugforschungsinstitut bei Moskau getestet. Die Zelle des dritten Prototyps wird im Irkut-Werk in Irkutsk gebaut. Komponenten und Bauteileinheiten für das vierte Testflugzeug werden derzeit ebenfalls montiert.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Sun Express ordert weitere 737 MAX Verkehrsflugzeug-Bestellungen 2019

Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co....