in Kooperation mit

Dodo und Belli feiern ab jetzt mit

Dornier Museum würdigt Jahrestage

5 Bilder

Gleich vier Anlässe sind es, die das Dornier Museum in Friedrichshafen im Jahr 2014 in den Fokus rücken lassen. Allen voran steht der 100. Jahrestag der Firmengründung durch Claude Dornier.

Powered by

Gleich vier Anlässe hat das Dornier Museum im Jahr 2014, um sich ganz besonders zu präsentieren. An erster Stelle steht die Gründung des Unternehmens Dornier im Jahr 1914. Zweiter Anlass ist der fünfte Geburtstag des privat getragenen Dornier Museums am Flughafen Friedrichshafen. Außerdem erinnert das Museum an 100 Jahre 1. Weltkrieg und last but not least stehen 2014 die fünften Do-Days an.

Das Dornier Museum in Friedrichshafen beheimatet einige wertvolle Schätze, Flugzeuge und Luftfahrt-Exponate früherer Epochen, die weltweit für Aufsehen gesorgt haben. Dazu zählen DO-X, Do 17 , Do 31 und die robuste Do 27, die dank guter Wartung immer noch ihre fliegerischen Dienste leistet. Neu und blutjung hingegen sind "Dodo und Belli". Das Museum hat nun, im fünften Jahr seines Bestehens, ein Maskottchen angeschafft, oder besser gesagt: zwei. Dodo ist ein bunter, etwas tollpatschiger, aber sympathischer Vogel. Für Belli steht, oder besser fliegt, ein quirliger und cleverer kleiner Helikopter, in Anlehnung an die Bell UH-1D (Huey), die über viele Jahre bei Dornier in Lizenz für Bell Helicopter gebaut worden war, und bis heute der Inbegriff für den Such und Rettungsdienst (SAR) ist. 

Dodo und Belli sollen besonders junge Menschen und Kinder ansprechen, ihnen Wege in die spannende und Welten verbindende Luft- und Raumfahrt aufzeigen. Allein 120.000 Besucher im Jahr 2013 (ein Plus von 13,2 Prozent gegenüber 2012) zeigen, dass das Luft- und Raumfahrtmuseum nicht nur technisch interessierte Besucher anlockt, sondern auch ein Erlebnis für die ganze Familie ist. 

Zur Zeit arbeiten Experten des Freundes- und Förderkreis Dornier Museum für Luft- und Raumfahrt e. V. gemeinsam mit Auszubildenden von Liebherr Aerospace an einem Do-27-Flugsimulator, der in eine bestehende Do-27-Zelle integriert wird und ab Sommer 2014 zur Verfügung stehen wird. Dann will das Museum Workshops anbieten, in deren Verlauf vornehmlich junge Piloten den Simulator auch fliegen können.

Spannend wird es wieder im Sommer. Dann ist das fliegende Museum wieder "unterwegs". Auf die Do-Days am 9. und 10. August freuen sich Museumsdirektor Berthold Porath und sein Team besonders, denn neben zahlreichen Do-27 worden weitere historische Gastflugzeuge, wie die Do 24 ATT von Iren Dornier, die Flying Bulls aus Salzburg sowie eine Ju-52 am Ufer des Bodensees erwartet.

Die Ausstellung "Mit Carbonfaser in die Zukunft", bei der unter anderem ein Formel-1-Rennwagen von Sebastian Vettel eines der Exponate bildet, wird von den Museumsbesuchern so gut angenommen, dass sie bis zum 14. September 2014 verlängert wird.

Im Zuge des Jubiläums 100 Jahre Dornier wird am 1. Oktober 2014 eine Sonderausstellung mit dem Titel "Kreativität und Mut -Wie das Neue in die Welt kommt" eröffnet.  Dabei werden nicht nur die visionären Ideen von Claude Dornier und seinen Mitarbeitern gezeigt sondern auch Leistungen anderer Pioniere, wie beispielsweise Steve Jobs, der sein Unternehmen Apple in einer Garage startete.

Den Abschluss des besonderen Dornier-Jahres bildet ein "Internationales Symposium der Luft- und Raumfahrtmuseen" am 9. und 10. Dezember 2014. Direktoren, Kuratoren und Archivare bedeutender Luft- und Raumfahrtmuseen auf der ganzen Welt sind eingeladen, nach Friedrichshafen zu kommen, an den Ort, an dem Graf Zeppelin, Claude Dornier und Carl Maybach vor mehr als 100 Jahren Mobilitätsgeschichte geschrieben haben.

Top Aktuell Deutsches Museum München Me 163: Kraftei wird durchleuchtet
Beliebte Artikel Alle Fakten Dornier Museum Friedrichshafen Challenger 604 der Rega auf dem Weg ins Verkehrshaus der Schweiz in Luzern Verkehrshaus der Schweiz Rega-Jet steht jetzt in Luzern
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Anzeige
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)