in Kooperation mit
Die X-61A Gremlin kann von einer C-130 aus gestartet und nach dem Andocken an die "Bullet" wieder in den Frachtraum gehievt werden. Dynetics

Bergung in der Luft vorbereitet

Zweiter Testflug mit der X-61A

Dynetics hat den zweiten Testflug mit einer X-61A Gremlin durchgeführt. Auch das Einholen in den Frachtraum einer C-130 wurde geprobt.

Die im letzten Monat über dem Dugway Proving Ground in Utah durchgeführten Versuche umfassten alle Segmente des Gremlin-Demonstrationssystems, einschließlich des Fluggeräts selbst, des Start- und Bergungssystems, der luftgestützten Bedienerkontrollstation und des Führungs-, Steuerungs- und Kommunikationssystems der Gremlins.

Die zweite X-61A flog 2 Stunden und 12 Minuten bevor sie mit dem Fallschirm landete. Sie bis etwa 40 Meter an die Hercules heran.

Separat wurde auch das Roll-on/Roll-off-Bergesystem (das die Andockstruktur, das geschleppte, lagegeregelte "Bullet" und das Verstausystem umfasst) wie geplant geprüft. Marvin Hill, Chefingenieur des Bergungssystems für das Dynetics X-61A, erklärte: "Wie wir erwartet haben, ist das Einrollen des Gremlin-Fluggeräts, während es an der "Bullet" angedockt ist, und die anschließende Sicherung im Frachtraum der C-130 eine sichere Angelegenheit. Es ist wie Fischen am Himmel, außer dass der Fisch 1200 Pfund wiegt".

"Während wir sowohl das Gremlin Air Vehicle als auch das Bergungssystem erfolgreich getestet haben, haben wir während der Mission beschlossen, kurz vor dem Andocken zu stoppen. Jetzt verfügen wir über zusätzliche Daten, die uns helfen werden, das System abzustimmen und unsere Modelle weiter zu validieren. Diese Ergebnisse sind ermutigend und geben uns mehr Zuversicht, bei unserem nächsten Flug eine Bergung aus der Luft zu erreichen", sagte Brandon Hiller, Chefingenieur der Dynetics X-61A.

Der zweite Testflug war ursprünglich für Anfang dieses Frühjahrs geplant, verzögerte sich jedoch aufgrund der durch COVID-19 verursachten globalen Pandemie.

Das Dynetics-Team war eines von vier Unternehmen, die 2016 von der DARPA einen Phase-1-Auftrag für das Gremlin-Programm erhielten. Phase 2 wurde im März 2017 an zwei der anfänglich vier Akteure vergeben, und Phase 3 folgte im April 2018, als Dynetics als bester Anbieter ausgewählt wurde. Der Jungfernflug des X-61A fand im November 2019 statt und verlief wie vorhergesagt ohne Anomalien im operativen System.

Zur Startseite