in Kooperation mit
Boeing hat die erste KC-46A für Japans Luftstreitkräfte übergeben. Boeing

Boeing liefert erste KC-46A an Japan aus

Erster internationaler Kunde für Tanker Boeing liefert erste KC-46A an Japan aus

Boeing hat das erste KC-46A-Tankflugzeug an die Japan Air Self-Defense Force (JASDF) übergeben und damit die erste Lieferung des Programms an einen Kunden außerhalb der Vereinigten Staaten vollzogen.

"Japans Erwerb der KC-46A-Tankflugzeuge ist ein bedeutender Meilenstein für das Programm und die amerikanisch-japanische Zusammenarbeit im indopazifischen Raum ...", sagte Will Shaffer, Präsident von Boeing Japan.

Die japanische KC-46A kann Flugzeuge der JASDF, der US Air Force, der US Navy und des US Marine Corps auftanken. Das Mehrzweck-Tankflugzeug kann in der Frachtkonfiguration 18 militärische Standardpaletten (463 L) befördern und eine gemischte Ladung aus Passagieren und Fracht aufnehmen.

Die US-Luftstreitkräfte und die JASDF beauftragten Boeing im Dezember 2017 mit einem Foreign Military Sale-Vertrag für diese erste KC-46A der JASDF und übten im Dezember 2018 eine Option für eine zweite aus. Die Optionen für die dritte und vierte JASDF KC-46A wurden im Oktober 2020 ausgeübt.

Boeing baut derzeit die zweite KC-46A für Japan zusammen und hat 48 KC-46A an die US-Luftwaffe geliefert, beginnend mit der ersten Lieferung im Januar 2019.