In Kooperation mit
Anmelden
Menü

Embraer schlägt A-29N Super Tucano in NATO-Konfiguration vor

Neuer Embraer-Vorschlag
A-29N Super Tucano in NATO-Konfiguration

Embraer kündigte während der LAAD Defence & Security 2023 die Markteinführung einer A-29 Super Tucano in eine "NATO-Konfiguration" an.

Embraer A-29N Super Tucano.
Foto: Embraer

Die neue Version des Flugzeugs, die A-29N, wird über Ausrüstungen und Funktionen verfügen, die den operativen Anforderungen der NATO entsprechen, wie z. B. eine neue Datenverbindung und den Betrieb mit nur einem Piloten, so der Hersteller.

Diese Merkmale sollen die Einsatzmöglichkeiten des Flugzeugs weiter erhöhen und beispielsweise den Einsatz bei JTAC (Joint Terminal Attack Controller)-Trainingsmissionen erlauben. Auch die Trainingssysteme werden auf die weltweit anspruchsvollsten Standards aufgerüstet, einschließlich virtueller, erweiterter und gemischter Realität.

Unsere Highlights

"Wir sehen im Moment viele Anwendungsmöglichkeiten für die A-29N. Mehrere europäische Länder haben Interesse an bestimmten Fähigkeiten des Flugzeugs gezeigt, die wir jetzt mit dieser Version eingeführt haben", sagte Bosco da Costa Junior, Präsident und CEO von Embraer Defense and Security.

Mit weltweit mehr als 260 ausgelieferten Einheiten wurde das Flugzeug von mehr als 15 Luftwaffen weltweit ausgewählt.

Die aktuelle Ausgabe
FLUGREVUE 06 / 2023

Erscheinungsdatum 05.05.2023