09.10.2017
FLUG REVUE

MehrzweckhubschrauberAirbus Helicopters liefert 400. UH-72A an US-Army

Airbus Helicopters hat den 400. UH-72A Lakota-Hubschrauber an die US Army ausgeliefert. Die Endmontage in Columbus, Mississippi, läuft damit langsam aus.

UH-72A Lakota Fort Rucker 2015

Die US Army nutzt ihre UH-72A auch für die Ausbildung in Fort Rucker (Foto: US Army).  

 

Bisher sind 412 Lakotas bestellt. Für weitere wurden von der US Army Gelder eingeplant, die aber noch nicht freigegeben sind. Airbus Helicopters hofft auf weitere Aufträge „in naher Zukunft“.

Die Übergabe der 400. UH-72A fand bereits am 28. August im Werk Columbus statt. Sie wurde allerdings erst jetzt auf dem AUSA Meeting & Exposition (Association of the United States Army) in Washington D.C. offiziell bekannt gegeben.

Der UH-72A wurde 2006 von der US Army nach einer strengen Evaluierung ausgewählt. Er fliegt hauptsächliche bei der Nationalgarde und neuerdings auch im Rahmen des Initial Entry Rotary Wing Training Programm in Fort Rucker. Die US Naval Test Pilot School betreibt die Lakota in einer Ausbildungsrolle.

Seit der Einführung der Lakota flogen die Armee- und Nationalgardeinheiten mehr als 460.000 Flugstunden, wobei Airbus Helicopters einen Support zur Verfügung stellte, der alle vertraglichen Anforderungen übertraf. Im Dezember 2016 vergab die Army an Airbus Helicopters einen fünfjährigen Contractor Logistics Support im Wert von fast einer Milliarde US-Dollar. Das Unternehmen wird die Unterstützung an den Stützpunkten der Army und der Nationalgarde in 43 US-Bundesstaaten, darunter Fort Rucker, sowie in Kwajalein, Guam, Puerto Rico und Deutschland bereitstellen.



Weitere interessante Inhalte
Airbus Helicopters Bundeswehr bestellt H145 für SAR-Dienst

13.12.2018 - Nach der Genehmigung durch den Haushaltsausschuss hat die Bundeswehr jetzt sieben H145 bei Airbus Helicopters bestellt, um die veralteten Such- und Rettungshubschrauber Bell UH-1D zu ersetzen. … weiter

Untersuchungsbericht Wartungsfehler führte zu Tiger-Absturz in Mali

12.12.2018 - Die Flugunfallermittler stellten fest, dass „die allein unmittelbare und direkte Ursache des Flugunfalls eine fehlerhafte Einstellung der Flugsteuerung“ durch Techniker von Airbus Helicopter war, so … weiter

Airbus Helicopters H225M erreicht 100000 Flugstunden

04.10.2018 - Seit der ersten Lieferung an die Armée de l´Air 2006 haben die derzeit 88 im Einsatz befindlichen H225M nun über 100000 Flugstunden erreicht. … weiter

OCCAR-Auftrag Studien für Kampfhubschrauber Tiger MkIII

27.09.2018 - OCCAR hat ein Konsortium aus Airbus Helicopters, Thales AVS und MBDA mit Risikomimierungsstudien für eine neue Version des Tiger beauftragt. … weiter

A350-Türen aus Donauwörth Airbus Helicopters startet 3D-Druck in Großserie

22.09.2018 - Die erste metallische 3D-Druck-Großserienfertigung im Airbus-Konzern wird in Donauwörth gestartet. Es geht um 2200 Verriegelungswellen für Türen der A350 pro Jahr. … weiter


FLUG REVUE 1/2019

FLUG REVUE
1/2019


Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Absturz: Welche Probleme hat die Boeing 737 Max?
- Airbus A330-800: Start in umkämpften Markt
- Eurofighter: Großübung der Luftwaffe in Laage
- New Horizons: Neues Ziel jenseits von Pluto
- Tupolew Tu-144: Der erste Überschall-Airliner