in Kooperation mit
Mil Mi-26T2W im Flug. Russian Helicopters

Moderne Avionik

Mil Mi-26T2W beginnt staatliche Versuche

Russian Helicopters und das russische Verteidigungsministerium haben mit gemeinsamen Tests des schweren militärischen Transporthubschraubers Mi-26T2W begonnen. Sie dauern bis Ende 2020.

„Der Mi-26T2W-Prototyp hat die Versuche beim Herstellerwerk erfolgreich abgeschlossen, so dass wir das gemeinsame staatliche Testprogramm starten können, das das ganze Jahr 2020 dauern soll. Wir haben alle Wünsche des Kunden berücksichtigt und in der Konstruktion des Mi-26T2W-Hubschraubers umgesetzt. Die Leistung der Maschine wird durch die Modernisierung erheblich verbessert“, sagte der Generaldirektor der Russian Helicopters Holding Andrei Boginskij.

Die Versuche werden auf vier Testgeländen stattfinden. Die Besatzung des Hubschraubers wird aus Vertretern der russischen Luft- und Raumfahrtkräfte bestehen und die wichtigsten Leistungsmerkmale des Hubschraubers und den Betrieb der neuen Ausrüstung überprüfen.

Die neue Version der Mi-26, die bis zu 20 Tonnen Fracht transportieren kann, verfügt über die moderne integrierte Avionik NPK90-2W, die die Steuerung des Hubschraubers bei Tag und Nacht gewährleistet und es dem Hubschrauber ermöglicht, eine Strecke im automatischen Modus zu fliegen, einen vorgegebenen Punkt zu erreichen, Anflug- und Endanflugmanöver durchzuführen und zum Haupt- oder Ausweichflugplatz zurückzukehren.

Das bordeigene Abwehrsystem der seit 2018 fliegenden Mi-26T2W gewährleistet den Schutz des Hubschraubers vor Flugabwehrraketen. Die Anzahl der Besatzungsmitglieder des modernisierten Helikopers bleibt mit fünf Personen unverändert.

Zur Startseite
Militär Helikopter Die Boeing CH-47 Chinook und die Sikorsky CH-53K King Stallion sind im Wettbewerb um einen Schwerlasthubschrauber-Auftrag für die Luftwaffe. Neuer Schwerlasthubschrauber für die Luftwaffe STH-Angebote eingereicht

Boeing und Lockheed Martin (Sikorsky) haben am Montag ihre Angebote im...