in Kooperation mit

Doppelstock-Riese erhöht Kapazität um 23 Prozent

Qatar Airways stellt Frankfurt auf A380 um

Foto: Qatar Airways

Seit Sonntag bedient Qatar Airways ihre Frankfurt-Route mit ihrem Flaggschiff Airbus A380. Der Doppelstock-Riese mit 517 Plätzen erhöht die Kapazität zwischen Doha und Hessen um 23 Prozent.

Der erste A380-Flug aus Doha, Flugnummer QR067, wurde am Sonntag mit einem Wasserwerfer-Salut der Frankfurter Flughafenfeuerwehr feierlich begrüßt. Ab sofort übernimmt die A380 das Nachmittagsflugpaar zwischen Doha und Frankfurt. Mit dieser Kapazitätserhöhung reagiere die Airline auf die stetig wachsende Nachfrage auf dieser Route, teilte Qatar Airways mit. Außerdem bietet Qatar Airways ihren Passagieren nun die Möglichkeit, zwischen der First Class an Bord des A380 und den „Qsuite“ Business-Class-Suiten an Bord der 777 zu wählen, die weiter das Flugpaar am Vormittag bedienen.

Frédéric Gossot, Country Manager von Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Qatar Airways, erläuterte: „Das Flugzeug erhöht die Kapazität auf der Strecke beträchtlich und bietet den Passagieren zusätzliche Flexibilität bei der Planung ihrer Reise. Die Einführung des Super-Jumbos auf dieser Route beweist, wie wichtig der deutsche Markt für Qatar Airways ist.“

Bei Qatar Airways fliegt die A380 mit 517 Sitzen, acht Sitzplätzen der First Class, 48 Sitzplätzen der Business Class und 461 Sitzplätzen der Economy Class. Die Sessel in der luxuriösen First-Class-Kabine lassen sich in ein flaches Bett umwandeln. Der Tisch lässt sich so ausziehen, dass zwei Personen daran zum Essen Platz nehmen können. Designer-Schlafanzüge, Slipper für den Flug und andere Annehmlichkeiten vervollständigen das Angebot.

Alle Fluggäste in der Business Class, Sitzanordnung 1-2-1, haben, wie die Passagiere der Ersten Klasse, Zugang in die Lounge an Bord des Oberdecks. Die Passagiere der Economy Class profitieren von der Geräumigkeit der A380 mit hohen Decken auf dem Hauptdeck und einem breiten Sitz, der viel Beinfreiheit und anpassbare Kopfstützen bietet.

Qatar Airways hatte Frankfurt 2002 in ihr Streckennetz aufgenommen und das Angebot seither kontinuierlich weiterentwickelt. Ein besonderes Highlight war hier die weltweite Linien-Ersteinführung des A350 XWB am 15. Januar 2015. Die mit der Qsuite ausgestattete 777-300ER fliegt seit Mai 2018 nach Frankfurt. In Deutschland bietet Qatar Airways zurzeit 35 wöchentliche Verbindungen nach Doha ab Frankfurt, München und Berlin an. In Österreich fliegt die Airline zweimal täglich ab Wien.

Qatar Airways, die staatliche Fluggesellschaft des Emirates Qatar, verfügt über eine Flotte von über 250 Flugzeugen, die über 160 Urlaubs- und Geschäftsreiseziele auf sechs Kontinenten anfliegen. Die Fluggesellschaft wird dieses Jahr weitere Destinationen in ihr wachsendes Streckennetz aufnehmen. Dazu zählen die Einführungen der Routen nach Langkawi (Malaysia), Davao (Philippinen), Mogadischu (Somalia) und weitere. Qatar Airways ist die einzige Luftfahrtgesellschaft aus den Golf-Staaten, die der Luftfahrtallianz oneworld angehört. Damit bestehen Anschlüsse zu 1000 Zielen in mehr als 150 Staaten mit 14.250 An- und Abflügen täglich.

Top Aktuell Morgendliche Störung in der ersten Ferienwoche UPDATE: Gepäckanlage in Düsseldorf läuft wieder
Beliebte Artikel Morgendliche Störung in der ersten Ferienwoche UPDATE: Gepäckanlage in Düsseldorf läuft wieder US-Branchenriese beschafft Gebrauchtjets United: Mehr Gewinn und MAX-Ersatzpläne
Stellenangebote Jetzt bewerben ACM Charter sucht Mitarbeiter/in CAMO (m/w/d) Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.