in Kooperation mit
WDL

Mit vier Embraer-Regionaljets erweitert WDL ihre Flotte

Zeitfracht-Tochter sucht neue Mitarbeiter Erste Embraer 190 landet bei WDL

Die Fluggesellschaft WDL Aviation aus Köln hat am Mittwoch ihre erste von vier Embraer 190 erhalten. Der zweistrahlige Jet landete am Nachmittag als N914AZ auf dem Flughafen Köln/Bonn. In Deutschland wird er die Kennung D-ACJJ tragen.

Mit der Indienststellung der Embraer 190 schaffe die WDL auch neue Arbeitsplätze, teilte die Zeitfracht-Tochter mit. Das Unternehmen stelle Flugkapitäne, Copiloten und Flugbegleiter ein. Walter Böhnke, Geschäftsführer der WDL, sagte: „Wir freuen uns über das anhaltende Wachstum unseres Unternehmens. Wir bieten Mitarbeitern attraktive Arbeitsplätze und die Gelegenheit, die vielversprechende Zukunft unseres Unternehmens mitzugestalten.“

WDL Aviation ist ein großer europäischer Anbieter für das Flugzeug-Leasing von Regionaljets. Die zweistrahligen Embraer 190 ergänzen die bestehende Flotte der sechs vierstrahligen BAE146. Die Embraer 190 bieten rund 100 Passagieren Platz. Das Unternehmen bietet auch Teilleistungen wie die Vermietung von Flugzeugen, Besatzung, Wartung sowie verschiedene Komplettlösungen an.

WDL Aviation wurde 1974 gegründet und hat ihren Sitz am Flughafen Köln/Bonn. Der Gründer, Theodor Wüllenkemper, übernahm 1955 den Betrieb von Arbeits- und Ausbildungsflügen, unmittelbar nach Lufthansa und vor der LTU. Heute ist das Unternehmen ein Anbieter von Flugzeug-Leasing und gewerblichen und privaten Charterflügen. WDL Aviation wurde 2017 von der Zeitfracht Gruppe übernommen und ist Mitglied im Bundesverband der Deutschen Fluggesellschaften (BDF) und im Board of Airline Representatives in Germany (Barig).