Boeing CH-47 in den Farben der Luftwaffe. Boeing

Boeing CH-47F: 60 Chinooks für die Bundeswehr?

Boeing CH-47F 60 Chinooks für die Bundeswehr?

Bestellt die Bundesregierung 60 schwere Transporthubschrauber des Typs Boeing CH-47F Chinook? Nach Informationen der "Bild am Sonntag" ist im Kabinett eine entsprechende Vergabeentscheidung gefallen. In die Wartung der neuen Hubschrauber soll Airbus eingespannt werden.

C-130J, F-35 und jetzt auch schwere Transporthubschrauber: Deutschland ertüchtigt seine Luftwaffe mit Fluggerät aus den USA. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, wird das Verteidigungsministerium in dieser Woche den Bundestag offiziell über eine beabsichtigte Beschaffung von 60 CH-47F Chinook im Wert von fünf Milliarden Euro informieren. Dieser müsste dem Vorhaben zunächst noch zustimmen, außerdem müsste Deutschland bei der US-Regierung offiziell die Lieferung der Chinooks im Rahmen des "Foreign Military Sales"-Programmes anfragen.

Karl Schwarz
Die Chinook, hier eine kanadische CH-47F, ist in der NATO weit verbreitet und hat sich in zahlreichen Einsatzszenarien bewährt.

Hubschrauber für fünf Milliarden Euro

Die schweren Transporthubschrauber sollen aus dem 100-Milliarden-Euro-Sondervermögen finanziert werden, das die Bundesregierung nach dem russischen Angriff auf die Ukraine zur Modernisierung der deutschen Verteidigung eingerichtet hat. Die 60 Chinooks sollen rund fünf Milliarden Euro kosten. Bereits vor dem Ukraine-Krieg stand das Thema schwere Transporthubschrauber auf der Tagesordnung. Die Luftwaffe will die angegrauten Sikorsky CH-53G bis 2030 ersetzen. Ein erstes Vergabeverfahren hierzu wurde 2020 allerdings abgebrochen.

Die Marine Heavy Helicopter Squadron (HMH) 461 in New River, North Carolina, ist die erste CH-53K King Stallion Staffel des US Marine Corps.
US Marine Corps
Sikorsky schickte im Wettkampf um die Gunst der Bundeswehr seine CH-53K ins Rennen. Offenbar erfolglos.

Chinook sticht King Stallion

Boeing hat mit der CH-47F jetzt offenbar den Konkurrenten Sikorsky und dessen CH-53K "King Stallion" ausgestochen – die Chinooks sind in der NATO verbreiteter. Zudem hätte das Konsortium um Sikorsky für das gleiche Budget nur 40 Transporthubschrauber geliefert – wobei die CH-53K im Gegensatz zur Chinook eine weitgehende Neuentwicklung darstellt und zumindest auf dem Papier leistungsstärker ist. Die US-Army hat Chinooks in Deutschland stationiert und wird laut Boeing Bundeswehr-Piloten vor Ort ausbilden. Boeing soll für die CH-47F laut dem Bericht noch eine neue Anlage zur Luftbetankung entwickeln, um ein deutsches Kriterium zu erfüllen (wobei die Chinook bereits jetzt in der Luft betankt werden kann).

In die technische Instandhaltung der Transporthubschrauber soll, wie bereits im Vorfeld angekündigt, Airbus Helicopters eingespannt werden. Airbus hatte zuletzt gegen die deutschen Vergabeentscheidungen in die USA protestiert.

Militär Helikopter Airbus Helicopters H160 von Babcock im Dienst der Marine Nationale. SAR-Dienste für die französische Marine H160 an Babcock geliefert

Babcock hat von Airbus Helicopters ihren ersten von sechs H160 erhalten,...