in Kooperation mit

Fly-In und Flugshow

Friedrichshafen lockt mit Do-Days am Wochenende

Foto: Dornier Museum

Wer sich für historische Flugzeuge begeistert, sollte am Wochenende einen Besuch der Do-Days in Friedrichshafen ins Auge fassen. Zur mittlerweile zehnten Auflage der jährlichen Veranstaltung erwarten die Organisatoren mehr als 50 fliegende Oldtimer.

Powered by

Im Zentrum stehen bei den Do Days natürlich wie immer Flugzeuge aus dem Hause Dornier. Schließlich wird das Event seit Anbeginn vom Dornier Museum Friedrichshafen organisiert und die Bodenseestadt war 1922 die Wiege der späteren Dornier GmbH. Deshalb werden auch 2019 wieder jede Menge Exemplare des ersten in Großserie gebauten deutschen Nachkriegsflugzeugs Do-27 zum Fly-In erwartet, und die schnittige Do-24 ATT von Claude Dorniers Enkel Iren wird ebenfalls wieder mit von der Partie sein.

Foto: Dornier Museum
Mehrere Dornier Do-27 werden am 10. und 11. August in Friedrichshafen erwartet. Auch die D-EFFB wird wohl wieder mit von der Partie sein.

Fly-In, Flugshow und Rundflüge

Doch auch zahlreiche „Fremdfabrikate“ geben am 10. und 11. August in Friedrichshafen ihr Stelldichein. Insgesamt rechnen die Veranstalter in diesem Jahr mit über 50 Gastmaschinen. Darunter findet sich zum Beispiel eine Antonow An-2, die de Havilland Dove D-INKA in den historischen Farben der LTU sowie diverse Warbird-Leckerbissen, wie die P-51D „Louisiana Kid“, Guido Voss' AT-6 Texan aus dem Jahr 1941 und eine T-28 Trojan Baujahr 1949. Die drei letztgenannten sind an beiden Tagen außerdem Teil der kleinen aber feinen Flugshow, die von Kunstflugmeisterin Petra Unger auf Pitts S1S Special und Erwin Grundl mit seiner Christen Eagle II abgerundet wird. Mehrere Gastflugzeuge stehen außerdem für Rundflüge zur Verfügung. Tickets hierfür können vor Ort gekauft werden.

Foto: Dornier Museum
Eines der Highlights wird der für beide Tage geplante Auftritt der P-51D "Louisiana Kid" sein, untermalt vom Zwölfzylinder-Konzert ihres Rolls Royce Merlin-Motors.

Action für Groß und Klein – am Boden wie in der Luft

Am Boden wird derweil ebenfalls einiges geboten: So hat sich – sehr zur Freude aller kleinen Besucher – Käpt'n Blaubär vom benachbarten Ravensburger Spieleland für einen Besuch angekündigt. Kinderschminken, Zeppelin-Hüpfburg, das „Seehasen-Mini-Dampfbähnle“, Bühnenshows und Maskottchen-Paraden dürften auch beim Nachwuchs für Kurzweil sorgen. Selbiges gilt für die Vorführungen der Friedrichshafener Flughafen-Feuerwehr, die an beiden Tagen zweimal ausrücken wird, um den Besuchern ihr Können zu demonstrieren. Wer es gern mondän und nobel hat, kann sich im historischen Dienstwagen von Claude Dornier über das Gelände chauffieren lassen. Für fetzige Samstagabendunterhaltung ist dagegen am 10. August ab 20 Uhr bei der „Pilot's Party“ gesorgt: Hier schicken sich die „Powerflowers“ an, mit Hits aus den 70er-, 80er- und 90er-Jahren die Museumsterrasse zum Beben zu bringen.

Foto: Dornier Museum
Für Rundflüge wird unter anderem eine Antonow An-2 zur Verfügung stehen.

Anreise und weitere Infos

Die Do-Days steigen am Samstag, 10. August von 9 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, dem 11. August von 9 bis 17 Uhr auf dem Gelände des Dornier Museums direkt am Flughafen Friedrichshafen. Wer dem zu erwartenden Parkplatz-Chaos aus dem Weg gehen will, kann sich im Viertelstundentakt per Oldtimer- oder Sonderbus bequem vom Hafenbahnhof sowie vom Hauptbahnhof in der Friedrichshafener Innenstadt zum Veranstaltungsgelände kutschieren lassen. Auch der ZF-Parkplatz P6 steht an den Do-Days als P+R-Parkplatz zur Verfügung. Von hier pendeln die Busse im 10-Minuten-Takt. Oder man reist direkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln an: Die BOB-Bahnhaltestelle am Flughafen und die Bushaltestellen am Museum sind nur wenige Schritte vom Festgelände entfernt.

Das komplette Do Days-Programm, angemeldete Gastflugzeuge und weitere Informationen zu allen Rundflugangeboten sind unter www.dorniermuseum.de abrufbar.

Top Aktuell Junkers Flugzeugwerke AG Roll-Out der zweiten F 13
Beliebte Artikel Lilienthal-Doppeldecker Flugtests 2019 Der erste Doppeldecker der Welt Lilienthal-Nachbau hebt ab Menschen und Maschinen OTT 2019: Gesichter der Hahnweide (aktualisiert)
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige