13.01.2015
FLUG REVUE

Neue Airbus-Preisliste428 Millionen Dollar für ein Flugzeug

Airbus hat die neuen Preise veröffentlicht, die ab dem 1. Januar für die Airbus-Flugzeuge gelten. Zwischen dem billigsten und dem teuersten Modell liegen rund 350 Millionen Dollar.

Airbus_A380-800_Emirates_Dubai_Flughafen

Ein Airbus A380 kostet ab 2015 nach Liste 428 Millionen US-Dollar. Foto und Copyright: Airbus/Lange  

 

Airbus hat die durchschnittlichen Listenpreise seiner Flugzeuge um 3,27 Prozent erhöht. Die neuen Preise gelten ab dem 1. Januar 2015. Die Erhöhung sei, sagt Airbus, entsprechend der üblichen Preisentwicklungsformel von Airbus über den Zeitraum von Januar 2014 bis Januar 2015 berechnet worden.
Das teuerste Flugzeug ist nicht überraschend die A380-800 mit 428 Millionen Dollar, das billigste die A318 mit 74,3 Millionen. In der Liste des  Jahres 2014 standen diese beiden Muster noch mit 71,9 bzw. 414,4 Millionen US-Dollar.
Der letztlich von den Fluggesellschaften gezahlte Preis hängt von vielerlei Faktoren ab, etwa von der Triebwerksauswahl und dem Grad der gewählten Anpassung. Üblich sind auch Rabatte, die sich unter anderem nach der Größenordnung des Auftrags bemessen.

Listenpreise für Airbus-Flugzeuge 2015
(in Mio. US-Dollar)

A318:  74,3
A319:  88,6
A320:  97,0
A321:  113,7
A319neo:  97,5
A320neo:  106,2
A321neo:  124,4
A330-200:  229,0
A330-800neo:  249,6
A330-200 Freighter:  232,2
A330-300:  253,7
A330-900neo:  284,6
A350-800:  269,5
A350-900:  304,8
A350-1000:  351,9
A380-800:  428,0



Weitere interessante Inhalte
Riesenwartung nun auch in Bayern möglich Flughafen München baut Hangar für die A380 um

14.11.2018 - Die Verlegung von Teilen der Lufthansa-A380-Flotte aus Frankfurt nach München macht auch entsprechende Anpassungen der bayerischen Wartungsinfrastruktur nötig. Münchens großer Wartungshangar erhielt … weiter

Neue Version mit bis zu drei Zusatztanks Arkia übernimmt ersten Airbus A321LR

14.11.2018 - Die israelische Fluggesellschaft Arkia hat am Dienstag in Hamburg den ersten Airbus A321LR übernommen. Diese neue Langstreckenversion der A321neo setzt, dank erhöhter Startmasse mit Zusatztanks und … weiter

Nächste Antriebe sind noch immer nicht bestellt Emirates-Tauziehen um A380-Triebwerke

05.11.2018 - Seit ihrer, im Frühjahr unterzeichneten, jüngsten A380-Nachbestellung verhandelt die Fluggesellschaft Emirates Airline über deren Triebwerksauswahl. Noch immer ist dieser wichtige Untervertrag nicht … weiter

Koalition legt Erweiterung auf Eis Bayern verschieben Münchener Startbahnbau

05.11.2018 - Der Flughafen München erhält unter der kommenden Regierung keine dritte Startbahn. Eine entsprechend Absprache trafen die neuen Koalitionsparter CSU und Freie Wähler. … weiter

Flaggschiff übernimmt den Abendflug nach Dubai Emirates nimmt A380-Liniendienst nach Hamburg auf

30.10.2018 - Nach einem Sonderflug am Montag beginnt Emirates am Dienstag mit dem regulären Einsatz der A380 zwischen Hamburg und Dubai. Für den Abendflug wurde eine Abfertigungsposition in Fuhlsbüttel extra mit … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen